Erfahrungen zu Elitepartner

kam es zu einem treffen nein / 29. 06. 2017 / Elitepartner

38 Jahre/ eine Frau:
In einem Jahr ist nicht ein Kontakt zustande gekommen, obwohl ich attraktiv bin und meine Fotos auch recht ansprechend aussahen. Ich glaube, wenn frau nicht über einen entsprechenden hohen Betrag im Jahr verdient,( den man ja angeben muss dort) lassen uns diese "Elite Männer" uns eiskalt abblitzen. Das war zeitaufwendig und recht zermürbend. Ich bin kuriert. Das macht mich sehr traurig. Habe eine recht betuchte Freundin, sie hatte nach drei Monaten sofort einen reichen Fabrikanten. Die"ELITE" eben. Hat nix mit gehobener Bildung zu tun, sondern nur mit dem Inhalt unseres Portemonnaies.

Finger weg / 01. 06. 2017 / Elitepartner

59 Jahre/ eine Frau:
war jetzt 6 Monate Premiummitglied, habe studiert, promoviert, habe 2 Doktortitel, habe ein entsprechendes Einkommen und werde im RL stets auf gute 5-9 Jahre jünger geschätzt-und dennoch ist nix passiert. Ich hatte 3 Dates, und diese Männer, die sich in EP als sensationell beschrieben haben, entpuppten sich als erbärmliche Würstchen, wo weder das Alter(der Beruf wurde jedes Mal geschönt) noch in 2 Fällen die Körpergrösse gestimmt hatte. 1 war entgegen seiner Ep-Angabe verheiratet, 'was nebenher' würde er aber nicht verweigern ...laut gelacht. Resümee der ganzen Sache: möglicherweise klappt so eine Partnerschaftsvermittlung bei Jüngeren, oder bei älteren Männern, die so recht einfach jüngere Frauen suchen. Für Frauen(und Männer) mit Lebenserfahrung und einem gehobenen Lebensstil, die Partner auf Augenhöhe und adäquat (so sagte man früher) suchen, ist ElitePartner die falsche Wahl ... hier ist Wald und Wiese und Elite sucht man/frau vergebens. Anmerkung: ich habe vor einigen Monaten im Theater eine sympathische Bekantschaft gemacht, die sich sehr vielversprechend zu entwickeln scheint.Also liebe ältere Damen(wie ich) laßt euch nicht auf solchen Portalen demoralisieren und erniedrigen, sucht dann lieber individuell per Zeitung etc.

xxxxxxxE / 02. 04. 2017 / Elitepartner

57 Jahre/ eine Frau:
Auf meine vielen Mails habe ich keine Antworten erhalten. Die Partnervorschläge von EP sind unbrauchbar. z.b. mit Kinderwunsch. schlechter Wiz in meinem Alter. mein Geld habe ich nicht zurückbekommen, obwohl die zugesagten 10 Kontakte nicht zustande kamen. Ich vermute mal, da sind eine Menge Karteileichen gespeichert. Mein Profil ist auch noch da, obwohl ich gekündigt habe. Möglicherweise als Lockvogel. Alles in allem sehr unseriös, grenzt an xxxxxxx.

Ein Jahr "für die Katz"! / 08. 10. 2016 / Elitepartner

53 Jahre/ eine Frau:
In einem Jahr ist nicht ein Kontakt zustande gekommen, obwohl ich attraktiv bin und meine Fotos auch recht ansprechend aussahen. Ich glaube, wenn frau nicht über einen entsprechenden hohen Betrag im Jahr verdient,( den man ja angeben muss dort) lassen uns diese "Elite Männer" uns eiskalt abblitzen. Das war zeitaufwendig und recht zermürbend. Ich bin kuriert. Das macht mich sehr traurig. Habe eine recht betuchte Freundin, sie hatte nach drei Monaten sofort einen reichen Fabrikanten. Die"ELITE" eben. Hat nix mit gehobener Bildung zu tun, sondern nur mit dem Inhalt unseres Portemonnaies.

Elite Partner xxxxxxxe auf höchstem Niveau / 23. 06. 2016 / Elitepartner

50 Jahre/ eine Frau:
xxxxxxxe auf höchstem Niveau... ich kann nur jeden warnen sich dort überhaupt anzumelden, geschweige denn eine Premium Mitgliedschaft abzuschließen!!! Für meine Kündigung während der ersten zwei Wochen, sollte ich fast den gleichen Betrag wie für das Jahresabbo bezahlen. Ich habe den Vertrag dann weiter laufen lassen und war ein paar mal online. Habe nicht ein brauchbares Profil gefunden, nur Karteileichen, Fakes oder völlig unpassend. Die Mitarbeiter unfreundlich und eine Kündigung fast unmöglich! Ich kann nur warnen, habe hier die sinnlosesten 200 € meines Lebens investiert!!! Alle hier, leider zu spät, gelesenen negativen Aussagen, kann ich leider nur bestätigen.

Teuer, unzählige Karteileichen, sensationell unfreundlich / 16. 06. 2016 / Elitepartner

38 Jahre/ eine Frau:
pers. Fazit: Antwortquote: 5-8% Dauer der Partnersuche: 8 Monate Stichwörter: Anstrengend, aufregend, teuer, zermürbend aber witzig und konkret zu elitepartner: enttäuschend Ich hasse dieses Wort, aber nichts Anderes paßt hier: xxxxxxxE. Diejenigen Mitglieder, die es tatsächlich gibt und die auch antworten dürfen (nicht ersichtlich, es wird eine große Anzahl vorgegaukelt) sind zwar meist freundlich und tatsächlich niveauvoller als bei einer Gratisseite, die ich probiert habe, aber es sind einfach zu wenige für den veranschlagten Preis. €450,- jährlich geht einfach nicht. Und es dauert, bis man seinen Partner online findet. Ich bin nach einem dreiviertel Jahr und gut 300 individuellen und bemühten Anschreiben und 20 Treffen fündig geworden und hab jetz tatsächlich meine Traumpartnerin, pikanterweise aber von parship, wo die tatsächliche Mitgliederanzahl wesentlich höher war. Das Service und die Kaltschnäutzigkeit der Mitarbeiter von elitepartner läßt mich ebenfalls aufs Scharfste von dieser Plattform abraten. Alles bestens, aber wehe es gibt eine Unstimmigkeit. Wichtig: sofort nach Vertragsabschluß schriftlich (Fax) kündigen. Verlängern kann man dann immer noch. Aber die Gefahr in die Abo-Verlängerungsfalle (DREI MONATE KÜNDIGUNGSFRIST!!!) zu rutschen ist sonst zu hoch und zu teuer. Also technisch ist die Seite OK, die meisten Mitglieder auch, aber das Niveau des Service' dahinter ist unter jeder Würde und eindeutig nur aufs Geldmachen ausgelegt. HTH und viel Glück ! (Nichts Anderes braucht man, online dating nin oder her)

Reinste xxxxxxxe!!!!!Bloß nicht anmelden!!!! / 15. 04. 2016 / Elitepartner

32 Jahre/ eine Frau:
Bitte meldet euch bei Elitepartner bloß nicht an. Ich möchte hiermit alle warnen!!!! Ich habe mein Vertrag fristgerecht gekündigt. Angeblich ist meine Kündigung nicht angekommen. Das Ganze geht jetzt vor Gericht. Ich werde mich zwar anwaltlich vertreten lassen und habe auch Beweismittel jedoch kann man sich den ganzen Ärger sparen!!!!! Den geht es um das Geld und der Service ist miserabel. Leute glaubt mir lasst bloß die Finger von Elitepartner!

Mehr Schein als ...... / 19. 02. 2016 / Elitepartner

48 Jahre/ eine Frau:
Max. 5% Ruecklauf auf Anfragen. Es ist nicht ersichtlich, wer zahlendes Mitglied ist- dadurch zahlreiche "Karteileichen" , die nicht antworten koennen

dr / 11. 02. 2016 / Elitepartner

38 Jahre/ ein Mann :
Elitepartner ist eine sehr fragwürdige Geschichte! War dabei und das ist eine Frechheit was da mit leuten gemacht wird . Falsche Profile werden da den Kunden unterbreitet. Und eine Zwangsbindung und Automatische Verlängerung dieser ist schon fast sehr fragwürdig. Von Premium sind die weit weg!

Nichts für mich / 20. 01. 2016 / Elitepartner

38 Jahre/ eine Frau:
Bin frisch nach der Uni auf der Suche nach einem Mann gewesen, der mir intellektuell und finanziell auf Augenhöhe begegnen kann und war leider maßlos enttäuscht von dieser Seite. Bin dann glücklicherweise auf xxxxxxx.arrangement-partner.com fündig geworden.

xxxxxxxe / 21. 10. 2015 / Elitepartner

36 Jahre/ ein Mann :
Einmal in dieser Abofalle hatte ich enorm Mühe, mich wieder daraus zu befreien. Die Kündigung ist sehr mühsam und nur per Fax! Wer hat denn noch ein Fax?? oder schriftlich möglich. Bei kleinsten Formfehler schicken sie dich in die nächste Runde. Bei mir haben sie es zwei mal geschafft mir unter Androhung eines Gerichtsverfahrens nochmal 800 Euro abzuknüpfen! Tu dir einen Gefallen und lass die Finger davon.

Profil wurde gelöscht / 02. 10. 2015 / Elitepartner

49 Jahre/ eine Frau:
Ich habe mich bei Elitepartner eingetragen aber am nächsten Tag kam eine Nachricht dass der Profil wurde gelöscht weil ich angeblich die Aufnahmekriterien nicht erfülle. Ich warte bis heute auf die Erklärung welche Kriterien das sein sollten. Denn mir fällt nichts ein. Schade um die Zeit die ich beim Profilerstellen verschwendet habe.

Entäuschend / 14. 09. 2015 / Elitepartner

55 Jahre/ eine Frau:
Ich habe eine kostenlose 2 Wochen Premium Mitgliedschaft, in dieser Zeit sind Kontakte zustande gekommen, die eigentlich gar nicht passen. Jetzt in den letzten 2 Tagen 3 Googleüberstzermails, eine hatte ich gleich gelöscht( kann ja mal sein) aber die beiden anderen sofort gemeldet. Es passierte....gar nichts. Auf jeder anderen Seite werden diese Profile sofort gelöscht.

Vorsicht vor Vertragsmodell / 05. 09. 2015 / Elitepartner

46 Jahre/ ein Mann :
Die kostenlose Mitgliedschaft erlaubt keinerlei Kontaktaufnahme. Die Neugierde auf die Premiummitgliedschaft wird durch potentielle Kontaktversuche von Damen geweckt. Also habe ich mich für die Premiummitgliedschaft entschieden. Das Anmeldeverfahren für diesen Schritt ist recht einfach, da die Profilierung bereits bei der kostenlosen Mitgliedschaft erfolgt. In diesem eingeschränkten Rahmen ist das Profil allerdings sinnlos. Erst einmal wird man stutzig, dass man mit der Anmeldung eine automatisch verlängernde Mitgliedschaft eingeht. Außerdem wird mit der Premium-Mitgliedschaft automatisch das eigene Profil zugeschickt, welches man im Rahmen der kostenlosen Mitgliedschaft abgegeben hat. Im Verlauf der Anmeldung und nach der "Bestellung" gehe ich nun in das Zahlungsverfahren per Paypal. Hier wird kleingedruckt das Inkassorecht auch für alle zukünftigen Zahlungen eingefordert. Diese akzeptiere ich nicht und breche die Zahlung ab. Auch die folgende Email zur Bestätigung der AGB akzeptiere ich nicht. Stattdessen richte ich meine "Stornierung" an den Kundenservice, da ich nicht auf das "endlos Inkassorecht" hingewiesen wurde und auch die AGB nicht akzeptiert habe. Ebenso habe ich keinerlei Kontaktanfragen beantwortet oder verschickt. Der Kundenservice will mir mit dem Widerruf (statt Stornierung) über 70 EUR für mein Profil und einen Flirt-Ratgeber in Rechnung stellen. Alle Einwände werden zurückgewiesen. Ich richte meine Beschwerde an den Geschäftsführer Herrn Dr. Schwaner. Trotz Lesebestägigung meiner Email erfolgt keinerlei Reaktion. Auf meinen Hinweis an den Kundenservice muss ich lernen, dass der Geschäftsführer nicht für Kunden zuständig ist und ich meine Email nochmals an den Kundenservice schicken möchte. Auch die für die Redaktion verantwortliche Frau Kallisch wirkt (trotz Lesebestätigung) nicht auf den Ablauf ein. Heue, 5.9.15 habe ich nach Inkasso-Schreiben das erste Schreiben des Elite-Partner Rechtsanwaltsburos erhalten. Man droht mir nunmehr einen gerichtlichen Titel an, wenn ich die nunmehr fälligen 227,59 EUR nicht umgehend zahle. Bei einem so vertrauensvollen Produkt wie eine Partnervermittlung ein schwer nachvollziehbares Verhalten. Ich werde nunmehr den Verbraucherschutz um Unterstützung bitten, da dort bereits Fälle gegen Elite-Partner vorliegen.

Titelschlecht / 29. 05. 2015 / Elitepartner

57 Jahre/ eine Frau:
Sehr schlechte Erfahrung kündigen dürfte ich nicht per email. Ich habe mit Einzahlung verspätet wegen Todesfall und als ich bezahlt habe keine Bestätigung bekommen Sehr unsympatische Firma und über nivo und elite keine Rede

Kündigungsbutton führt zu neuer xxxxxxxe / 09. 04. 2015 / Elitepartner

25 Jahre/ ein Mann :
Beim Klick auf den Button "Profil löschen" erwirbt man automatisch eine Premium-Mitgliedschaft, die wieder fristgerecht gekündigt werden muss, was in den wenigsten Fällen gemacht wird und zu hohen Kosten führt. Hier ist absolute Vorsicht geboten. Profilkündigung nur schriftlich!

Arrogant ohne Ende / 22. 02. 2015 / Elitepartner

29 Jahre/ eine Frau:
Finger weg davon! Im Gegenteil zu den in letzter Zeit sehr oft angezeigten Werbungen von "Elite Pratner", ist diese Online-Dating Börse ALLES ANDERE ALS "GUT". Nachdem ich (29, weiblich, Hochschulabschluss an einer sehr eliten Uni mit Finance & Risk Management Vertiefung) über eine Stunde im Ausfüllen sämtlicher Fragebögen, Tests usw. verschwendet habe, dann auch noch Bilder und alles drum herum hochgeladen habe, war ich endlich mal froh, ein (wenn auch nicht ganz vollständiges) Profil erstellt zu haben. Da ich leider schnell zu einer Verabredung weg musste, habe ich mir gedacht, den Rest werde ich später ausfüllen. Eins hat mir schon mal vorab nicht so gut gefallen - Online Dating muss fun, easy und angenehm sein, liebe Elite Partner! Ihre Fragebögen fand ich im Gegenteil -. sehr offensiv und eindringend in das private (und, selbstverständlich - ins finanzielle... immerhin wollen SIe ja auch Ihre SIngles, wie ich schon in den Kommentaren oben gelesen habe - ganz schön xxxxxxxen). Warum muss ich unbedingt mein Einkommen nennen, meinen Arbeitgeber und meinen Nachnamen eingeben, um überhaupt ein Profil erstellen zu können? Wer garantiert mir, dass diese Infos auch strengst privat bleiben? Warum gibt man mir nicht die Möglichkeit, zumindest am Anfang etwas anonymer zu bleiben? Warm muss ich alles direkt am Anfang offen legen, so dass jeder, der bezahlt hat, diese Infos auf meiner Seite sehen kann? Ich kann ja selber diese Infos an denjenigen verraten, an den ich mich entscheide zurück zu schreiben! Es geht Sie überhaupt nichts an, wer genau mein Arbeitgeber ist! Es geht Sie genauso wenig an, wie viel ich im Jahr verdiene. Ich hatte das Gefühl, beim Erstellen des Profils eher bei einer polizeilichen Haftstrafe-Untersuchung mit Lügendetektor zu sein als bei einer Online Dating Seite... Aber, egal, weiter geklickt.. und wie gesagt, aus Zeitnot habe ich den Teil mit "schreiben Sie etwas über sich" für später gelassen, da er mehr Aufmerksamkeit braucht... Oh welche Wunder, als ich später nach Hause kam und feststellen musste, dass mein Profil gelöscht wurde (dabei ohne Angabe der Gründe, was ich ABSOLUT ARROGANT UND UNVERSCHÄMT finde). Ich vermute jedoch, weil das Profil nicht ganz vollständig war..? Keine Ahnung.... auf jeden Fall - was ich aber NOCH ARROGANTER fand, war der Vorschlag von Elite Partner in der Mail, in der sie mich über das Löschen meines Profils informiert hatten: "...möchten wir Ihnen an dieser Stelle unseren Kooperationspartner FriendScout24 empfehlen." LIEBE ELITE PARTNER, LASST DEN SCH***. Bitte, wenn Ihr glaubt, dass ich kein Profil auf Ihrer Seite verdient habe, heißt es nicht automatisch, mich an irgendwelchen billigen xxxxxxx-Börsen weiterzuleiten! Das ist ALLES ANDERE ALS "ELITE". Zum Glück hatte ich noch nicht für eine Mitgliedschaft bezahlt (vielleicht war das ja auch der Grund fürs Löschen, wer weiß...?) und habe somit schmerzlos und schnell mit dieser Verxxxxxxxe alles beendet. Werde DEFINITIV MEINEN BEKANNTEN DAVON ABRATEN. Erspart Euch die Zeit und das Geld und sucht Euch etwas angenehmeres, anspruchsvolleres und (ganz wichtig) respektvolleres, eine Partner-Börse, bei der Sie mit dem entsprechenden Respekt und Aufmerksamkeit behandelt werden.

Vorsicht xxxxxxxe / 01. 02. 2015 / Elitepartner

50 Jahre/ eine Frau:
breits in der ersten Woche meiner Mitgliedschaft habe ich erkannt das bei eliteparttner nicht alles mit rechten Dingen zu geht und habe von meinem Widerrufsrecht gebrauch gemacht.Nun buchte elitepartner ohne Vorankündigung einfach einen Betrag 137,00 Euro ab. Obwohl ich selbst keine Akademikerin bin, aber die Post die ich von einigen Interessenten erhalten habe ist weit von elite entfernt und frage mich ob denn die vorgegebenen Akademikertitel auch wirklich stimmen.

xxxxxxxe / 25. 01. 2015 / Elitepartner

25 Jahre/ ein Mann :
Trotz rechtzeitiges Kündigungsschreiben wurde die Mitgliedschaft verlängert, keine reaktionen seitens Elitepartner zur kontaktaufnahme aber geld abbuchen. gar nicht erst anmelden !!!

Kündigung ? neeee / 25. 01. 2015 / Elitepartner

54 Jahre/ ein Mann :
das mit der Kündigung ist so ne Sache: gerade auf boeser junge gelesen: Verbraucherzentrale schlägt Alarm (in 2013 aber !) mails (15 Euro) und der Persönlichkeitstest (einiges mehr) werden mal so eben bei Kündigung nachberechnet.. mensch sollte schon davon ausgehen, dass Vergleichsseiten wie diese hier auch gesponsert sind von interessierten Parteien. Hab mal auf dem Konkurrenzblatt im Netz meine Erfahrungen mit joyclub geschildert...wurde nie veröffentlicht trotz Angabe meiner mail pipapo... auf Elitepartner war ich zweimal nicht-zahlend. Zum Glück hab ich da nie ein Abo genommen...Vorsicht.!! ..wie bei 50-plus vor einem Jahr. links kann man ja hier net reinsetzen - also boeser junge googeln