Beziehungen aufbauen

Wir leben in Beziehungen

Beziehungen sind für uns lebensnotwendig. Die Liebesbeziehung ist zugleich die faszinierendste und anspruchsvollste Form von Beziehung. Denn in keiner anderen Beziehung geben wir so viel und erwarten wir so viel. So kann es vielleicht hilfreich sein, sich ein paar grundsätzliche Gedanken zu machen, was zu einer guten Beziehung beiträgt.

Das Fundament
Wenn wir davon sprechen, eine Beziehung aufzubauen, bedeutet dies, dass wir zunächst eine gute Basis für eine Beziehung brauchen. Der Grund für eine gute Beziehung liegt aber vor allem in uns selber. Jede neue Beziehung braucht ein eigenes Fundament - es sollte nicht das Abrissgelände einer vergangenen Beziehung sein. Ich sollte mit mir wieder im Reinen sein, wenn ich mich auf eine neue Beziehung einlasse.

Der Start
Alles Neue braucht einen Vorschuss, damit es vorangeht. Wenn ich nur abwarte und passiv bleibe, kann ich nicht erwarten, dass eine neue Beziehung entstehen kann. Der Vorschuss ist vor allen Dingen ein Vertrauensvorschuss. Ich muss bereit sein, mich zu zeigen mit meinen Erwartungen und Gefühlen. Dadurch kann ich auch enttäuscht werden - diesen Preis muss sich bereit sein zu zahlen. Überwiegen hier Ängste meine Erwartungen oder Wünsche, ist es kaum möglich, dass ein neuer Menschen mein Leben tritt.

Der Austausch
Jede Beziehung und vor allem die Liebesbeziehung braucht einen lebendigen Austausch. Das meint vor allem miteinander sprechen. Nur so kann wirkliches Verständnis füreinander wachsen. Sonst bleibe ich bei meinen Fantasien und Vorstellungen und begegne gar nicht wirklich dem Partner. Wir lernen uns natürlich kennen, wenn jeder von sich erzählt. Aber wir lernen uns auch kennen wenn wir einmal über Gott und die Welt sprechen. Austausch meint auch zuhören können - dadurch geben wir dem anderen Raum. Schließlich meint Austausch das immer ein Geben und Nehmen für eine gute Beziehung wichtig ist. Beide sollten das Gefühl haben, dass sie sich einbringen und bekommen.

Gefühle
In Beziehungen geht es uns vor allem um Gefühle. Natürlich um das Gefühl der Liebe, was wiederum meint: lieben und geliebt zu werden. Annehmen und sich angenommen wissen. Auch um andere Gefühle: wie Geborgenheit, Wärme, Vertrauen und Freude.

Gefühle müssen sich ausdrücken um lebendig zu sein. Mit Worten, mit Gesten oder mit den Augen. Gefühle kann ich nicht wollen sondern sie nur zulassen. Und Gefühle brauchen Zeit. Damit eine Beziehung wachsen kann, brauche ich ausreichend Zeit mit dem Partner, damit meine Gefühle reifen können.

Ich hoffe diese Anregungen haben dir geholfen, dass aus der ein oder anderen Begegnung für dich eine gute und glückliche Beziehung werden kann.

Thomas Schukai

Mehr Beratung unter www.single-beratung.net

zurück zur Singelberatung